Schon letzten Monat hat Bethesda auf Twitter eine komplette Überarbeitung des Fallout 4 Survival Modes angekündigt, nun wurde eine erste Beta, deren Beginn auf nächste Woche datiert wurde, ebenfalls angekündigt. 


Am 22. März 2016 postete Bethesda auf Twitter, dass der überarbeitete Fallout 4 Survival Mode kommende Woche als Beta-Version auf Steam veröffentlicht werden soll. Doch was wird es alles neues geben? Wir geben euch einen Überblick über alle Informationen zum Fallout 4 Survival Mode:

1. Aktivieren des Survival Modes

Um den Fallout 4 Survival Mode zu aktivieren muss man in den Einstellungen unter Gameplay die Schwierigkeitsstufe auf „Überleben“ ändern, wie auf folgendem Bild zu sehen ist:

Einstellung in Fallout 4 um den Survival Modus zu aktivieren

Einstellung in Fallout 4 um den Survival Modus zu aktivieren

2. Wirkung des Survival Modus

Der Survival Modus wird zukünftig manuelles Speichern und auch Quick-Saves deaktivieren und eine Speicherung des Spiels nur noch über das Schlafen in Betten möglich machen. Die Schnellreise ist im Survival Modus komplett deaktiviert, somit muss der Spieler sich manuell zum gewünschten Reiseziel bewegen. Im Survival Modus hat zukünftig auch alle Art von Munition ein – von der Größe der Munition abhängiges – Gewicht. Generell teilt man im Kampf mehr Schaden aus, steckt aber auch mehr ein, der eigene Schaden kann durch Adrenalin jedoch erhöht werden. Im Survival Modus gibt es automatisch einen Adrenalin Vorteil, Adrenalin kann durch Tötungen erhöht werden. Beim Schlaf jedoch verliert der Spieler wieder Adrenalin.Auch sonst macht der Survival Modus vieles schwerer: Man wird schnell Krank, benötigt teilweise Antibiotika und ist vielen anderen Gefahren ausgesetzt.

 

All diese Informationen wurden von fleißigen Spielern aus den Spieledateien extrahiert, Bethesda persönlich hat auf Twitter einen Link zu diesen Informationen verbreitet. Wir werden – falls uns Möglich – den neuen Survival Modus testen, bis dahin werden wir weiter auf sehr einfach spielen 🙂

Quelle:  reddit, Bethesda auf Twitter